Teile die Seite mit Deinen Freunden >>>

Trends auf der „Magdeboot“: Von der luxuriösen Yacht bis zur Jolle zum Selberbauen 

Große Wassersportmesse vom 9. bis 11. März / Neuer Outdoorbereich erweitert das Spektrum / Reisemarkt mit weltweiten Angeboten für Boots- und Yachtcharter

Früher haben Freizeitkapitäne im heimischen Hobbykeller Modellboote gebaut und auf dem nächstgelegenen Ententeich zur „Flottenparade“ gerufen. Mittlerweile können sich Heimwerker, aber auch Schulen oder Vereine einfach ein „echtes“ Boot zum Rudern und Segeln auf hoher See oder sogar ein Motorboot selbst bauen. Für den individuellen Look kann jeder die Jolle der Marke „Eigenbau“ anschließend mit seinen Lieblingsfarben gestalten. Bootsbausätze aus Holz, auch für Kajaks oder Kanus, werden vom Produzenten aus Dänemark (Boatkits) in diesem Jahr zum ersten Mal auf der Messe „Magdeboot“ präsentiert und können von den Besuchern „unter die Lupe“ genommen werden.

In den Messehallen der Landeshauptstadt stimmen sich auf der großen maritimen Messe in Mitteldeutschland zum 19. Mal (angehende) Bootsbesitzer, Charterer und Wassersportler aus Nah und Fern vom 9. bis 11. März auf die neue Saison ein. „Über 100 Aussteller präsentieren in allen drei Messehallen und auf dem Freigelände Boote, Produkte und Neuheiten. Die Bandbreite reicht von Motor- und Segelbooten über Yachten bis hin zu Schlauch- und Ruderbooten. Auch Tauch- und Funsportausrüstungen sind zu haben“, so Franziska Schubert, Projektleiterin der Messe. „Ganz neu aufgestellt haben wir in diesem Jahr den Outdoorbereich. Neben Kanus, Kajaks und Schlauchbooten werden hier zum Beispiel Stand-Up Paddle Boards aus dem Trendsportbereich, aber auch Wohnmobil- und Caravanvermietungen präsentiert“, so Franziska Schubert weiter: „Anbieter für Smoker und Grillkamine ergänzen das Angebot und machen Lust auf Freizeitaktivitäten unter freiem Himmel im und am Wasser.“

Sehr gefragt bei den Messebesuchern ist schon traditionell auch der maritime Reisemarkt. „Erneut zeigen viele Charteranbieter die Möglichkeiten auf, sich praktisch überall auf der Welt Boote zu mieten. Neben unseren zahlreichen Stammausstellern gehört das international tätige Unternehmen SY-Magellan in diesem Jahr erstmals zu den Ausstellern der Messe“, ergänzt die Projektleiterin.

Neben den dänischen Bootsbausätzen für jedermann haben sich weitere Neuaussteller mit ihren Highlights angesagt. „Jata Watersport stellt selbst entworfene und hergestellte holländische Schaluppen der Marke Riomar sowie Boote von California Schiffs aus den Niederlanden vor. Wer sich für exklusive Hausboote interessiert, ist beim Anbieter Floating Homes an der richtigen Adresse“, sagt Franziska Schubert. Das Tauchcenter Magdeburg als angestammter Aussteller auf der „Magdeboot“ lädt unterdessen zum Schnuppertauchen in der Messehalle ein und berät zu allen Fragen rund um den Tauchsport. Auch Vorträge, unter anderem zum Höhlentauchen sowie ein Modelshooting gehören zum Programm am Tauchcontainer.

Geöffnet ist am Freitag von 12 bis 20 Uhr, Samstag und Sonntag von 10 bis 18 Uhr. Das Tagesticket kostet 7 Euro, ermäßigt 5 Euro. Für Kinder bis 6 Jahre ist der Eintritt frei, ebenso für die Begleitperson eines Behinderten mit Merkzeichen B im Ausweis. Weitere Informationen unter: www.magdeboot.de

Beitrag merken