Teile die Seite mit Deinen Freunden >>>

Andreas Filusch

Für Andreas Filusch ging nach langer Zeit ein lang gehegter Traum in Erfüllung. Er befischte über mehrere Jahre immer wieder einen See, in dem er großes vermutete. Seine letzte Herbstsession was bombastisch! Sechs Fische in einer Nacht! Unteranderem diese Bombe, die dem Imperial Baits Carptrack Scopana.Love Boilie nicht wiederstehen konnte und somit die lang ersehnte Kirsche auf der Torte war.
 Ernst Helmhart

Ernst Helmhart befischt seit 4 Jahren einen tiefen Voralpensee in Österreich. Seit dem Herbst 2016 verwendet er das Fish Hawk GTM, um die Temperaturen in den verschiedenen Tiefen zu messen. Nach einem halben Jahr, erkannte er durch seine Aufzeichnungen ein Schema über Verhaltensweise und Fressgewohnheiten der Karpfen in diesem tiefen Gewässer. Von nun an fing er regelmäßig Fisch und vor allem die ganz dicken lassen sich immer öfter bei ihm blicken.

Steven Kuznia Steven Kuznia beangelte auf seiner letzten einwöchigen Tour, zwei verschiedene Seen und konnte trotz dem Vollmond und ständig wechselnder Wetterverhältnisse, welche den Luftdruck stark beeinflussen, den ein oder anderen Herbstbullen über den Kescherrand führen. Er präsentiert stolz seinen besten Fang den er mit Imperial Baits Carptrack Scopana.Love Boilies verführen konnte.

Du brauchst noch Ausrüstung für das Angeln? Dann ist hier vielleicht was für dich dabei!

 

Roland Gründler

Roland Gründler legte diesen markanten Spiegler auf die Flanken. Der Fisch ließ sich an einem deutschen Fluss mit einem Imperial Baits Carptrack Monster-Liver Flying Hookbait überlisten. Der Spot wurde an diesem Abend lediglich mit einer Hand voll Boilies und ein paar weniger, zerkleinerter Boilies vorbereitet. Zusätzlich wurden noch 3 Futterkellen Boiliemix mit Wasser angerührt und als große Kugeln auf dem Spot verteilt. Bei kurzen Sessions ist Attraktivität der Weg zum Ziel!

Philip Jakob

Philip Jakob landete diesen schönen Zeiler. Einfach ein Traumfisch. Er beangelte einen französischen Flachlandsee. Dieser befand sich recht nah an der Grenze zu Deutschland und hatte ca. 30 Hektar. Er platzierte einen IB Scopana.Love Boilie direkt an einem Schilfgürtel auf einer Wassertiefe von 1 m.

Der Fisch flüchtete direkt ins Freiwasser bei einer Tiefe von ungefähr 3m. Dies war einfach ein atemberaubendes Erlebnis – einfach ein wunderschönes Exemplar.

Adrian Mannhardt
Adrian Mannhardt entschied sich alle 2 Tage, direkt nach der Arbeit, die weite Fahrt nach Frankreich auf sich zu nehmen, um ein paar Stunden sein Glück zu versuchen. Die ganze Arbeit sollte sich schon bald auszahlen! Die Imperial Baits UNCLE Bait – Extra Strong Boilies in 20mm gepimpt mit einem Fake-Maiskorn waren die Erfolgsbringer.

Beitrag merken